Herzlich Willkommen in unserem Pflanzenversand!

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Google+
  • Sicher bestellen
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
  • Regionale Ware
Startseite
    Erweiterte Suche

    Hecken

    Hecken sind die grünen Mauern im Garten, die uns als Sichtschutz und Beetumrandungen dienen. Zu den beliebtesten Hecken gehören der Lebensbaum (Thuja occidentalis) und die Hainbuche (Carpinus betulus). Aber egal ob laubabwerfende, sommergrüne oder frei wachsende Heckenpflanze, bei uns werden Sie fündig!

     

    Damit Sie schnell Ihre Hecke finden, haben wir unser Sortiment in fünf wichtige Kriterien unterteilt:

    Wie unterscheiden sich Heckenpflanzen?

    Hecken, die in Form geschnitten werden können, gehören zu den Schnitthecken. Sie sind wuchskräftig und gut verzweigt. Durch die großen grünen Flächen bringen die Hecken Ruhe und Sichtschutz in den Garten. Außerdem sind die Pflanzen wichtiger Lebensraum für Vögel und andere Tiere.

    Dank der schnittverträglichen Art lassen sich aber auch Öffnungen, Sichtfenster oder andere Elemente in die Hecke integrieren. Heckenpflanzen unterscheidet man nach sommergrünen Hecken und immergrünen Hecken.

    Nur im Sommer grün

    Die Buchenhecke ist ein populärer Vertreter der sommergrünen Heckenpflanzen. Buchen sind anspruchslos und wachsen sowohl an sonnigen, als auch schattigen Standorten. Die Blutbuche und die Rotbuche sind besonders farbenfrohe Vertreter ihrer Sorte. 

    Die Hainbuche ist zwar keine Buche, sondern ein Birkengewächs, gehört aber trotzdem zu den beliebten Heckenpflanzen. Sie muss zweimal im Jahr geschnitten werden und ist besonders dicht verzweigt. Vögel brüten gerne in ihr und bringen so Gezwitscher in die Gärten.

    Feldahorn kann sich zu einer hohen Hecke entwickeln. Die salztolerante Pflanze gedeiht im Schatten wie im Winter und bedarf einen regelmäßigen Schnitt.

    Immergrüne Hecken

    Der klassische Buchsbaum erfreut sich ungebrochener Popularität, besonders für Sichtschutz unter zwei Meter. Auch als Randbepflanzung an Beeten macht er eine gute Figur. Dafür wächst der Buchsbaum langsam und muss nur einmal im Jahr geschnitten werden.

    Die Eibe ist anspruchslos und wächst auf fast allen Böden und Plätzen. Sie wachsen langsam und brauchen nur wenig Rückschnitt. Die Nadelbaumart setzt besondere Akzente in Gärten oder auf der Terrasse.

    Auch der Ilex lässt sich Zeit mit dem Wachsen, muss dafür aber nur selten geschnitten werden. Unser Löffel-Ilex gehört zu der Familie der Stechpalmen und ist sehr hübsch als niedrige Hecke anzusehen.

    Der immergrüne Kirschlorbeer bietet auch im Winter immergrünen Schutz vor fremden Blicken. Einmal im Jahr braucht der Kirschlorbeer einen Schnitt von Hand, ist ansonsten aber anspruchslos und schnell im Wachstum.

    Der robuste Liguster (Ligustrum vulgare) behält sein Laub bis zum Frühjahr und eignet sich hervorragend als Sichtschutz. Die Liguster Hecke gedeiht auf fast allen Böden und Standorten und kleidet sich in einem hell-grünen Blätterkleid.

    Die Zypressen gehören zu den ausdrucksstarken Hecken, die es in vielen Farben und Formen gibt. Auch Thuja (bzw. Lebensbaum) hat unterschiedlichste Sorten zu bieten, die viel Sichtschutz geben aber wenig Pflegeaufwand verlangen.

    Blühende Hecken

    Hecken, die in unterschiedlichen Blühphasen Duft und Farbe in den Garten bringen, freut auch die nützlichen Insekten.

    Spiersträucher sind winterharte Blütenhecken, die sich gut als Füllgehölz eignen. In prächtigen Flocken leuchten die Blüten von weiß bis dunkelpink.

    Als Kleinstrauch bietet sich Fingerstrauch an, der mit zarten Blüten und langsamen Wuchs schöne Akzente setzen kann.

    Die gelben bis roten Beeren des Feuerdorns leuchten bis in die letzte Gartenecke. Das immergrüne Blütengehölz wird bis zu 1,20 m hoch.

    Mit der Hagebutte holt man sich nicht nur schöne Blüten und Sichtschutz in den Garten, sondern auch noch Früchte für Saft und Marmelade.

    Parse Time: 0.620s