Herzlich Willkommen in unserem Pflanzenversand!

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Google+
  • Sicher bestellen
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
  • Regionale Ware
Startseite
    Erweiterte Suche

    Lagerung nach Lieferung

    Die Witterung oder andere Einflüsse machen manchmal eine Pflanzung direkt nach der Lieferung unmöglich. Wie Sie Ihre Hecken, Rosen und andere Pflanzen lagern und frisch halten können, bis eine Pflanzung erfolgen kann, erfahren Sie hier! Jedoch dürfen Sie die Pflanzen auf keinen Fall im Wasser aufbewahren!

     
    Wurzelware
    Grundsätzlich gilt bei Wurzelware (Ausnahme Thuja) zu beachten:
    Immer vor Sonne, Wind, Frost und Austrocknung schützen!

    Lagerung bis max. 5 Tage (Kurzfristig)

    Für eine Lagerung von Wurzelware bis 5 Tage, sollten die Pflanzen an einem kühlen, sowie vor Wind und Sonne geschützten Ort gelagert werden. Geeignet sind zum Beispiel eine Garage oder ein Keller. Die Wurzeln müssen feucht gehalten werden. Hierfür diese mit einem feuchten Sack oder Tuch bedecken.


    Container- & Topfware
    Bei Pflanzen im Container/Töpfen ist der Aufwand recht gering.
    Diese können Sie ins Freie stellen. Achten Sie lediglich auf regelmäßige Wasserversorgung.
    Bei starkem Frost (ca. ab -10°C) könnten jedoch die feinen Faserwurzeln beschädigt werden. Diese liegen innen an der Topfwand. Um sie vor Frost zu schützen, umwickeln Sie den Topf mit Jutevlies, Tannenreisig oder etwas Ähnliche
    m.


    Lagerung ab 5 Tage und länger (Langfristig)
    Für eine längerfristige Lagerung ist die beste Variante, einen Einschlag vorzunehmen.
    Hierfür einen Graben ausheben. Die Grabenwand, wo die Pflanzen angelegt werden,  sollte nicht senkrecht geschaufelt sein, sondern im ca. 45° Winkel, so dass die Pflanzen nicht gerade in der Erde stehen, sondern fast waagerecht liegen. Anschließend den Graben mit der Aushub-Erde wieder auffüllen. Das regelmäßige Wässern darf hierbei auch nicht vergessen werden.
    Diese Variante bietet sich bei einer Lagerfrist von mehr als 2 Wochen an.

    Falls diese Variante nicht möglich ist, empfiehlt es sich, die Pflanzen auf den Boden zu legen und die Wurzeln mit lockerer Erde zu bedecken. Bis zur endgültigen Pflanzung gut feucht halten.

     

    Lagerung bei Minustemperaturen
    Lässt der gefrorene Boden das Einpflanzen nicht zu, so kann man auch hier die Pflanzen vorübergehend geschützt einschlagen. Die Pflanzen befeuchten und so wie sie geliefert wurden, (bei mehreren nicht auseinandernehmen) schräg in ein Erdloch setzen, mit Erde auffüllen und die Erde anschließend gut festtreten.

    Zusätzlich kann man die Pflanzen noch komplett mit einer Folie oder Ähnlichem abdecken, die an allen Seiten mit Erde angehäufelt wird, damit die Pflanzen vor Frost geschützt sind. Ist die Dauerfrostperiode beendet, sollten die Pflanzen umgehend am geplanten Standort eingepflanzt und ausreichend gewässert werden.

    Thuja Pflanzen können max. 2 Tage gelagert werden!

    Die Pflanzen sollten in ein feuchtes Tuch eingeschlagen, an einem kühlen, vor Sonne geschützten Platz, aufbewahrt werden.

     

    Ballenware
    Ballenware kann ähnlich behandelt werden wie Container- & Topfware.
    Stellen Sie diese ins Freie und achten auf regelmäßige Wasserversorgung. Die Wurzeln im Erdballen müssen vor Frost geschützt werden. Wickeln Sie daher diesen in ein Jutevlies, Jutesack oder ähnliches schützendes Material. Auch Stroh, Tannenreisig oder Ähnliches kann verwendet werden.

    Parse Time: 0.117s