Bergahorn • Acer pseudoplatanus

bergahorn-acer-pseudoplatanus-acer-pseudoplatanus
ab 6,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferart:

Lieferqualität:

  • Acer-pseudoplatanus1
 
Lieferart: Wurzelware
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
Acer-pseudoplatanus1 Lieferart: Wurzelware
Lieferqualität: 125-150 cm hoch,
6,90 € * Lieferzeit 5 Werktage
6,90 € * Lieferzeit 5 Werktage
Lieferart: Containerware
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
Acer-pseudoplatanus2 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 125-150 cm hoch,
25,70 € * Lieferzeit 5 Werktage
25,70 € * Lieferzeit 5 Werktage
Der Bergahorn (Acer pseudoplatanus) ist ein sommergrüner Laubbaum aus der Gattung der Ahorne... mehr
Produktinformationen "Bergahorn • Acer pseudoplatanus"
Der Bergahorn (Acer pseudoplatanus) ist ein sommergrüner Laubbaum aus der Gattung der Ahorne (Acer). In Europa ist er weit verbreitet, auch in Westasien ist er heimisch. In Mitteleuropa ist er die häufigste Ahornart. Als Baum des feucht-kühlen Bergklimas liegen seine Verbreitungsschwerpunkte in mittleren und höheren Lagen. In den Mittelgebirgen ist er von etwa 900 bis 1300 m Höhe heimisch. In den Nordalpen trifft man ihn bis 1700 m, in den Zentralalpen bis fast 2000 m Höhe an. Der Bergahorn ist in der Jugend sehr raschwüchsig. Im Alter von 20 Jahren kann er schon eine Höhe von etwa 16 m erreicht haben. Sein Wachstum lässt auf durchschnittlichen Standorten aber relativ früh nach. Seine Endhöhe liegt bei ca. 30-40 Metern. Diese Pionierbaumart ist anspruchslos an den Boden, bevorzugt aber tiefgründige und kalkhaltige Böden in feuchten Lagen und mag keine Staunässe. Er ist äußerst frosthart (aber spätfrostgefärdet), windresistent und schattenverträglich. Er ist empfindlich gegenüber Luftverschmutzung und Hitze. Die Rinde des jungen Ahorns ist hell-braun-grau und glatt. Mit zunehmenden Alter wird sie dunkler und schwachborkig und blättert im fortgeschrittenen Alter schuppig ab. Seine Blätter sind fünflappig und lang gestielt. Ihre Oberseite ist dunkelgrün und matt. Die Unterseite ist graugrün und die Hauptnerven sind behaart. Je nach Gebietslage des Baumes färben sich die Blätter im Herbst von leuchtend goldgelb bis leuchtend rot. Im Mai, meistens mit Laubaustrieb, trägt der Ahorn lange, hängende, gelbgrüne Blütentrauben. Vom Prinzip her sind sie zwittrig, wobei an einzelnen Blüten desselben Baumes die männlichen oder die weiblichen Anlagen unterdrückt sein können. Die Früchte sind Spaltfrüchte, mit zwei abstehenden Flügeln. Sie sind typische Schraubenflieger und werden vom Wind oft mehr als 100 Meter weit getragen. Sie haften bis in den Winter am Baum. Forstwirtschaftlich gesehen ist der Bergahorn ein wichtiger Vertreter seiner Gattung. Er dient der Bodenverbesserung und der ökologischen Bereicherung. Seine kräftigen Herzwurzeln erschließen gut den Boden. Seine Blätter verrotten zu bodenpfleglichem Mull und er verjüngt sich auf natürliche Weise sehr gut. Als Pionierbaum kann er Rohböden - und durch seine bereits früh einsetzende, zahlreiche Fruchtbildung - auch etwas ärmere Böden erschließen. Zudem ist er ein wertvoller Nutzholzlieferant für die Möbelindustrie. Zudem wird sein Holz für die Herstellung von Musikinstrumenten verwendet. Aber auch als prächtiger Parkbaum, für breite Alleen und als Solitär für den Hausgarten wird dieser Laubbaum gern gesetzt und dient in jedem Fall als wertvolle Bienenweide.
Blütezeit: Mai
Wurzelsystem: Tiefwurzler
Anheben der Bodenbeläge: nie
Lichtansprüche: Halbschatten, sonnig
Wuchsform: ausladend
Weiterführende Links zu "Bergahorn • Acer pseudoplatanus"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Bergahorn • Acer pseudoplatanus"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen