Echter Rotdorn • Crataegus laevigata Pauls Scarlet

echter-rotdorn-crataegus-laevigata-pauls-scarlet-crataegus-pauls-scarlet58d3a826d417f
ab 11,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Crataegus-Pauls-Scarlet-001
 
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
Crataegus-Pauls-Scarlet-001 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 60-100 cm hoch,
11,50 € * Lieferzeit 5 Werktage
11,50 € * Lieferzeit 5 Werktage
Crataegus-Pauls-Scarlet-002 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: Stammhöhe 220 cm, Stammumfang 8-10 cm
210,00 € * Lieferzeit 5 Werktage
210,00 € * Lieferzeit 5 Werktage
Merkmale Echter Rotdorn – auch „Crataegus laevigata ‚Paul’s Scarlet’” genannt – gehört zu... mehr
Produktinformationen "Echter Rotdorn • Crataegus laevigata Pauls Scarlet"

Merkmale
Echter Rotdorn – auch „Crataegus laevigata ‚Paul’s Scarlet’” genannt – gehört zu den Weißdornen und ist eine Kulturart dieser Pflanze, die mittlerweile sehr weit verbreitet es. Dieses als Busch oder Baum wachsende Rosengewächs ist extrem widerstandsfähig und verträgt sowohl strengen Frost, wie auch heiße und trockene Sommer.
 
Stacheln
Wie der Name es vermuten lässt, hat echter Rotdorn natürlich Dornen. Es handelt sich um so genannte Sproßdorne, die als kleine, sehr spitze Seitentriebe der Pflanze Schutz vor Fressfeinden bieten sollen.
 
Blätter
Die Blätter des echten Rotdorns sind gelappt und haben einen gesägten Rand. Sie wachsen wechselständig an den Ästen, sind im Austrieb hell, später dunkelt die Oberseite stark nach, so dass die Pflanze Blätter mit einer helle Seite und einer dunkle Seite hat. Das Laub wird im Herbst vollständig abgeworfen
 
Blütenstand und Blüten
Echter Rotdorn blüht ab Mai und bis in den Juni hinein. Die Blüten sind rosa-rot bis hin zu dunkleren, karmesinroten Ausprägungen. Neben der Züchtung hängt die Farbe auch vom pH-Wert des Bodens ab.
 
Früchte
Der Rotdorn trägt nur sehr selten Früchte, da die oft gefüllten Blüten keine Staubgefäße mehr besitzen.
 
Verbreitung
Der echte Rotdorn ist eine Kulturpflanze. Es handelt sich um die Kulturform des Weißdorns. Daher gibt es keine natürlichen Vorkommen dieser Pflanze. Verwilderte Formen findet man aber in ganz Europa und Nordafrika. Meistens in Gebüschen oder an Waldrändern.
 
Standorte
Als Rosengewächs wurzelt „Paul’s Scarlet“ sehr tief und ist nicht für Kübel und Balkone geeignet. Der Boden sollte kalkhaltig sein. Am besten wächst diese Pflanze auf lehmigen Böden. Sonnige Plätzchen werden bevorzugt
 
Krankheiten und Schädlinge
Blattläuse und Raupen – insbesondere die der Gespinstmotte – können dem Rotdorn schwer zusetzen.
Außerdem ist er sehr anfällig für den sogenannten „Feuerbrand“, einer durch Bakterien verursachten Erkrankung, die zum Absterben der Pflanze führt. Da diese Erkrankung aber hochansteckend ist und sich seuchenartig auf andere Kernobstgewächste ausbreiten kann, ist schnelles Handeln gefragt, wenn die ersten Anzeichen auftreten. In Österreich und der Schweiz ist Feuerbrand sogar meldepflichtig. Oft hilft hier nur noch, die Pflanze vollständig zu vernichten.
Die Anfälligkeit für Feuerbrand ist der Hauptgrund, warum Rotdorngewächse nicht mehr besonders beliebt sind.
 
Pflegehinweise
Das Schneiden sollte nach der Blüte geschehen. Gedüngt wird zwei Mail im Jahr – einmal im Frühjahr und ein zweites Mal nach der kräftezehrenden Blüte. Hierbei ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Boden feucht genug ist.
 
Bezugsquelle
Echter Rotdorn kaufen Sie günstig in unserem Shop. Beste Qualität direkt von der Baumschule zu Ihnen nach Hause.
 

 

Wurzelsystem: Tiefwurzler
Anheben der Bodenbeläge: selten
Dornen und Stacheln am: Stamm, Zweig
Wuchshöhe: Großsträucher, Kleinbäume
Wuchsform: kegelförmig, locker
Eindringen der Wurzeln in Entsorgung: nie
Einschüttung, Überfüllen (Wurzelnsystem): empfindlich
Verhalten bei Eingriff ins Wurzelsystem: empfindlich
Weiterführende Links zu "Echter Rotdorn • Crataegus laevigata Pauls Scarlet"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Echter Rotdorn • Crataegus laevigata Pauls Scarlet"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen