Brombeeren  - Rubus sectio rubus - sind aromatische Sommerfrüchte in Hülle und Fülle!
Wenn Sie die Tipps richtig befolgen, können Sie über viele Jahre hinweg Rekordernten von diesen schmackhaften, süßen Beeren genießen.
Brombeeren sind sehr dunkle, rundliche Früchte. Ihre Farbe ist zunächst Grün, sie reifen dann aber über Rot zu schimmerndem Schwarz heran.

Zu finden sind sie in Gärten aber auch auf Wegesrändern.
Keine Angst, Sie haben immer eine reiche Ernte! Diese Beeren wachsen an Sträuchern. Diese sind auch hübsch anzusehen. Die zierlichen Blüten kommen im Juni und blühen fast bis zum Ende der Fruchtreife.

Es gibt zwei Sorten: Aufrechte und rankende Brombeeren. Die aufrechte Brombeersorte ist winterhärter als die rankende Sorte. Diese wiederum besitzt sehr lange Zweige. Sie können bis zu 6 m lang werden. Die Früchte sind sehr süß. Rankende Sorten besitzen nicht so viele Samen wie die aufrechten Brombeerfrüchte.

Seien Sie bitte nicht traurig, wenn Sie im ersten Jahr noch keine Ernte erwarten können. Es werden zunächst nur Seitentriebe gebildet. Aber im folgenden Jahr können Sie reichlich Früchte ernten!

Die Brombeerpflanzen unterscheidet man auch in frühe und späte Sorten. Zu den frühen Sorten gehören: Chester, Ernterekord, Oregon Thornless, Theodor Reimers, Thornless Evergreen und Wilsons Frühe.
Diese frühen Sorten sind wüchsige, rankende Sorten. Sie tragen sehr wohlschmeckende Früchte ab Juli, zwei Ernten pro Jahr sind möglich. Sie sind natürlich winterhart. Diese Früchte sind sehr groß und kegelförmig. Ernterekord und Thornless Evergreen sind sogar stachellos.

Zu den späten Sorten gehören: Black Satin, Hull Thornless, Jumbo, Schwarze Perle, Tayberry und Thornfree.
Diese Sorten sind aufrecht wachsend, haben mild-aromatische Früchte. Sie sind reichtragend, haben sehr schönes dunkelgrünes Laub. Sie sind alle stachellos.
Tayberry ist eine Kreuzung zwischen Brombeere und Himbeere, sie erfreut uns mit dunkelroten, sehr großen Früchten ab August.

Krankheiten und Schädlinge:
Bei der gefährlichen Pilzkrankheit (Anthracnose) bekommen die Triebe und Früchte dunkle Flecken.
Andere Pilze verursachen ein völliges Austrocknen der Pflanze.
Schneiden Sie dann kranke Zweige bis ins gesunde Holz ab.

Pflegehinweise:
Binden Sie die Zweige der Brombeerpflanzen mit Hilfe von Drähten auf. Diese haben Sie vorher zwischen zwei Holzpfosten gespannt. Neue Zweige sollten Sie zur einen, ältere Zweige zur anderen Seite binden. Das erleichtert später den Schnitt der Triebe.
Ihre Pflanzen gedeihen am besten bei voller Sonne. Sie müssen sie aber vor Wind schützen. Wächst der Strauch zu dicht, lichten Sie ihn aus, dann bekommen die Brombeeren genügend Sonne. Zum Überwintern lösen Sie die Triebe von ihrer Stütze und graben Sie diese in eine flache Mulde ein. Gutes Gelingen und reichlich Ernte!

 
Bezugsquelle
Brombeeren kaufen Sie direkt von der Baumschule in unserem Online-Shop.

Brombeeren  - Rubus sectio rubus - sind aromatische Sommerfrüchte in Hülle und Fülle! Wenn Sie die Tipps richtig befolgen, können Sie über viele Jahre hinweg... mehr erfahren »
Fenster schließen

Brombeeren  - Rubus sectio rubus - sind aromatische Sommerfrüchte in Hülle und Fülle!
Wenn Sie die Tipps richtig befolgen, können Sie über viele Jahre hinweg Rekordernten von diesen schmackhaften, süßen Beeren genießen.
Brombeeren sind sehr dunkle, rundliche Früchte. Ihre Farbe ist zunächst Grün, sie reifen dann aber über Rot zu schimmerndem Schwarz heran.

Zu finden sind sie in Gärten aber auch auf Wegesrändern.
Keine Angst, Sie haben immer eine reiche Ernte! Diese Beeren wachsen an Sträuchern. Diese sind auch hübsch anzusehen. Die zierlichen Blüten kommen im Juni und blühen fast bis zum Ende der Fruchtreife.

Es gibt zwei Sorten: Aufrechte und rankende Brombeeren. Die aufrechte Brombeersorte ist winterhärter als die rankende Sorte. Diese wiederum besitzt sehr lange Zweige. Sie können bis zu 6 m lang werden. Die Früchte sind sehr süß. Rankende Sorten besitzen nicht so viele Samen wie die aufrechten Brombeerfrüchte.

Seien Sie bitte nicht traurig, wenn Sie im ersten Jahr noch keine Ernte erwarten können. Es werden zunächst nur Seitentriebe gebildet. Aber im folgenden Jahr können Sie reichlich Früchte ernten!

Die Brombeerpflanzen unterscheidet man auch in frühe und späte Sorten. Zu den frühen Sorten gehören: Chester, Ernterekord, Oregon Thornless, Theodor Reimers, Thornless Evergreen und Wilsons Frühe.
Diese frühen Sorten sind wüchsige, rankende Sorten. Sie tragen sehr wohlschmeckende Früchte ab Juli, zwei Ernten pro Jahr sind möglich. Sie sind natürlich winterhart. Diese Früchte sind sehr groß und kegelförmig. Ernterekord und Thornless Evergreen sind sogar stachellos.

Zu den späten Sorten gehören: Black Satin, Hull Thornless, Jumbo, Schwarze Perle, Tayberry und Thornfree.
Diese Sorten sind aufrecht wachsend, haben mild-aromatische Früchte. Sie sind reichtragend, haben sehr schönes dunkelgrünes Laub. Sie sind alle stachellos.
Tayberry ist eine Kreuzung zwischen Brombeere und Himbeere, sie erfreut uns mit dunkelroten, sehr großen Früchten ab August.

Krankheiten und Schädlinge:
Bei der gefährlichen Pilzkrankheit (Anthracnose) bekommen die Triebe und Früchte dunkle Flecken.
Andere Pilze verursachen ein völliges Austrocknen der Pflanze.
Schneiden Sie dann kranke Zweige bis ins gesunde Holz ab.

Pflegehinweise:
Binden Sie die Zweige der Brombeerpflanzen mit Hilfe von Drähten auf. Diese haben Sie vorher zwischen zwei Holzpfosten gespannt. Neue Zweige sollten Sie zur einen, ältere Zweige zur anderen Seite binden. Das erleichtert später den Schnitt der Triebe.
Ihre Pflanzen gedeihen am besten bei voller Sonne. Sie müssen sie aber vor Wind schützen. Wächst der Strauch zu dicht, lichten Sie ihn aus, dann bekommen die Brombeeren genügend Sonne. Zum Überwintern lösen Sie die Triebe von ihrer Stütze und graben Sie diese in eine flache Mulde ein. Gutes Gelingen und reichlich Ernte!

 
Bezugsquelle
Brombeeren kaufen Sie direkt von der Baumschule in unserem Online-Shop.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
brombeere-loch-ness-rubus-fruticosus-loch-ness-rubus-frut-loch-ness58d3a82b8b695
Brombeere Loch Ness • Rubus fruticosus Loch Ness
Die Brombeere 'Loch Ness' ist ein dornenloser, robuster, sehr reichtragender Beerenstrauch, der etwa 120 bis 150 cm hoch wird. 'Loch Ness' hat weiße bis hellrosa Blüten und große, feste, glänzend schwarze Beeren, die ein saftiges,...
7,30 € *
Zuletzt angesehen