Vogelbeere-Eberesche • Sorbus aucuparia

vogelbeere-eberesche-sorbus-aucuparia-sorbus-aucuparia58d3a7fdc1d85
ab 3,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • b22472008
 
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
b22472008 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 50-80 cm hoch,
ab 1
3,99 € *
ab 5
3,59 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
3,99 € *
ab 5
3,59 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b22472628 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 125-150 cm hoch,
ab 1
25,99 € *
ab 5
23,39 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
25,99 € *
ab 5
23,39 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Die Vogelbeere ist europaweit - besonders in Mitteleuropa - weit verbreitet. Sie dient als... mehr
Produktinformationen "Vogelbeere-Eberesche • Sorbus aucuparia"
Die Vogelbeere ist europaweit - besonders in Mitteleuropa - weit verbreitet. Sie dient als schneller Besiedler von Brachflächen und kommt auf Lichtungen, in Hecken oder an Waldrändern, in Norddeutschland vorwiegend in Knicks als Überhälter vor. Im Gebirge findet man den Baum bis an die Baumgrenze, in Norwegen bis an die Eismeerküste. Die Toleranz der Eberesche zum Bodenanspruch reicht von mager bis nährstoffreich, von trocken bis feucht und von sauer bis basenreich. Sie gedeiht sowohl in Laub- als auch in Nadelwäldern, auf nicht zu nassen Moorböden, sowie auf trockenen Steinhängen. Sie akzeptiert sonnige bis halbsonnige Standorte. Dieser Laubbaum bildet ein weitreichendes und tiefgehendes Senkerwurzelsystem und hat die Fähigkeit, sich über Stockausschläge und Wurzelsprosse vegetativ zu vermehren. Im Mai trägt die Eberesche kleine weiße Blüten an ca. 15 cm breiten Doldenrispen. Die deutsche Bezeichnung 'Vogelbeere' stammt von den leuchtend rot-orangefarbigen und beerenartigen Früchten, die der Baum im Frühherbst entwickelt und die in dichten Büscheln lange bis in den Winter haften bleiben. Sie dienen vielen Säugetieren und Insekten als Nahrungsquelle. Mit dem Kot der Vögel werden die Samen weit ausgebreitet (Vogelausbreitung). Sie enthalten viel Vitamin C, wirken aber aufgrund des Gehaltes an Parasorbinsäure abführend. Der Geschmack der rohen Früchte wird durch Äpfelsäure und Gerbstoffe bestimmt, weshalb sie trotz ihres Zuckergehaltes von über 10 % unverarbeitet nicht genießbar sind. Das Kernholz der gemeinen Eberesche ist schön gemasert und wird gern zur Verarbeitung im Kunsthandwerk verwendet. Das Splintholz ist elastisch und feinfasrig und eignet sich daher sehr gut für Schnitzarbeiten. Das Kernholz älterer Bäume ist sehr hart und dauerhaft, vergleichbar mit Eichenkernholz. Es wurde früher in der Wagnerei verwendet. Die Borke kann zum Braun- und Rotfärben von Wolle verwendet werden. Aufgrund ihrer Robustheit, großen Ausschlagfähigkeit und humusverbessernden Eigenschaften wird die Eberesche im Lawinenschutz und in der biologischen Wildbachverbauung eingesetzt und auch in Fichtenwäldern bewusst angepflanzt. Zudem findet sie ihre Verwendung als Alleebaum für enge und breite Straßen (streusalzverträglich), auf Friedhöfen und in Parkanlagen.
Blütezeit: Mai
Wurzelsystem: flach/Herz
Anheben der Bodenbeläge: kräftig
Lichtansprüche: Halbschatten, sonnig
Wuchsform: aufrecht, locker
Weiterführende Links zu "Vogelbeere-Eberesche • Sorbus aucuparia"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Vogelbeere-Eberesche • Sorbus aucuparia"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen