Speierling • Sorbus domestica

speierling-sorbus-domestica-sorbus-domestica58d3a7c720e3f
22,30 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Sorbus-domestica-1
 
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
Sorbus-domestica-1 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 80-100 cm hoch,
22,30 € * Lieferzeit 5 Werktage
22,30 € * Lieferzeit 5 Werktage
Der Speierling (Sorbus domestica) ist in Südeuropa beheimatet - in Deutschland nur im mittleren,... mehr
Produktinformationen "Speierling • Sorbus domestica"
Der Speierling (Sorbus domestica) ist in Südeuropa beheimatet - in Deutschland nur im mittleren, westlichen und südlichen Teil. Je nach Region ist er auch als Sperberbaum, Sporapfel, Spierapfel und Spreigel bekannt. Dieser sommergrüne Laubbaum ist ein Wildobstbaum aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Er ist in Deutschland sehr selten geworden. Dieser Wildapfelbaum ist eine submediterrane Art und kommt in Deutschland nur in sommerwarmen und trockenen Waldgebieten vor. Vor allem im Südwesten, im Rhein-, Neckar-, Mosel- und Nahetal, im Taunus und in Unterfranken. Sein Wuchs ist eher kurzstämmig mit breit-runder Krone und er wird etwa 12 bis 20 m hoch. Als Einzelbaum im Wald erreicht er auch Höhen von ca. 30 m. Er kann bis 600 Jahre alt werden. Der Speierling hat eine kleinschuppige, graubraune Borke und bildet bis zu 25 cm lange, etwa gleichgroße Fiederblätter. Sie sind lanzettlich-schmal und sehr kurz gestielt. Ihr unteres Drittel ist nahezug glattrandig, vorne sind sie scharf gesägt und zugespitzt. Die Oberseite ist dunkelgrün und unbehaart, die Unterseite ist weißlich behaart. Sie haben eine schöne, auffällige gelbe bis rötliche Herbstfärbung. Aus den Blüten im Mai - weiße Doldenrispen mit einem intensiven Duft - entwickeln sich im September und Oktober 2 bis 4 cm große birnen- bis apfelförmige, gelbgrüne bis bräunliche, sonnenseits rötliche Früchte. Sie werden von Vögeln und Säugetieren verbreitet. Der Laie kann den Speierling hauptsächlich durch seine deutlich größeren Früchte von der Vogelbeere unterscheiden. Speierlinge vermehren sich in der Natur nur selten generativ durch Samen. Die vegetative Vermehrung durch Wurzelsprosse überwiegt. In der Kultur wird der Speierling gern für Gruppen- und Obstgehölze verwendet, ist aber auch ein schönes Solitärgehölz. Besonders im Frankfurter Raum wird der Saft seiner Früchte dem Apfelwein als Geschmacksbereicherung zugesetzt.
Blütezeit: Juni
Wurzelsystem: Tiefwurzler
Anheben der Bodenbeläge: kräftig
Lichtansprüche: sonnig
Wuchsform: überhängend
Weiterführende Links zu "Speierling • Sorbus domestica"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Speierling • Sorbus domestica"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen